kukundo - Link zur Startseite

Transfertechnik – In 9 Schritten vom Holzklotz zum Kunstobjekt

von Ute Zander im August 2021

Bei der Transfertechnik wird eine Seite aus einer Illustrierten oder eine Farbkopie mit Hilfe eines Mediums auf einen Bildträger aufgezogen und anschließend wieder freigelegt. Das Motiv erscheint spiegelverkehrt auf dem Bildträger. Bei dieser Vorgehensweise dringt die Druckertinte in das Acrylat auf dem Bildträger ein. Als Medium verwende ich Acrylbinder.

Worin besteht der Unterschied zu einer Collage?

Bei einer Collage bleibt die Zellulose auf dem Bildträger stehen. Es bedarf einiger Übung, um die Papierelemente nicht aufgeklebt wirken zu lassen und diese mit Farbe so zu integrieren, dass sich ein gelungenes Werk daraus ergibt. Das kennt ihr bestimmt, wenn ihr schon einige Collagen erstellt habt. Bei der Transfertechnik wird die Zellulose wieder entfernt. Es entstehen keine Ränder wie bei einer Collage, die sich manchmal sogar hochwölben können.

Die Ansicht bei der Transfertechnik ist subtiler, spannender und lässt euch mehr Raum zur Gestaltung.
Wenn ihr mit einer Seite aus einer Illustrierten arbeitet, habt ihr beispielsweise die Möglichkeit, etwas von der Rückseite des Motivs stehen zu lassen. So könnt ihr Bilder verfremden und sogar übereinanderlegen.

Welche Bildträger sind geeignet?

Diese Technik könnt ihr auf Leinwänden, festem Karton, Holz und Plexiglasplatten anwenden. Wenn ihr mit einer schwarz/weiß Kopie auf Plexiglas arbeitet, bleibt die Platte nach dem Entfernen der Zellulose überall dort durchscheinend, wo sich keine Tinte befand. Das ist ein spannender Effekt. Ihr könnt ein anderes Motiv oder auch nur einfarbiges Papier dahinter legen. Euer Werk wird dann vielschichtig!

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Transfertechnik auf Holz

Im folgenden Beispiel zeige ich euch eine Transfertechnik auf Holz. Anstatt einer Holzplatte wähle ich einen kleinen Holzklotz, den ich in der Fundgrube eines Baumarktes entdeckt habe. Dadurch entsteht ein Objekt.

Porträt Ute Zande, Motiv von vorn

Die Vorderseite des Motivs vor dem Behandeln mit Acrylbinder

Schritt 1

Ich wähle ein Selbstporträt und drucke es auf einfachem Druckerpapier aus. Die Papierqualität ist ausschlaggebend für euer Ergebnis. Bitte verwendet kein Fotopapier! Durch die Beschichtung des Fotopapieres dringt der Toner nicht in den Bildträger ein. Hier gilt: je einfacher das Papier desto besser lässt sich die Zellulose herauswaschen.

Die Seite, die ich transferieren möchte, streiche ich nun gleichmäßig mit Acrylbinder ein. Wichtig ist, dass wirklich jeder Zentimeter gut eingestrichen ist, sonst erhält man am Ende sogenannte blinde Flecken, bei denen die Druckertinte nicht transferiert wird. Dieser Auftrag muss gut trocknen.
Tipp: Mit dem Fön kann der Trocknungsprozess beschleunigt werden!

Lasur des Untergrundes

Schritt 2

Damit die Holzmaserung nicht mein Motiv bestimmt, lasiere ich den Holzklotz mit weißer Acrylfarbe. Den Farbauftrag lasse ich trocknen. Anschließend trage ich mit einem breiten Pinsel Acrylbinder auf.

Glätten des Papiers

Schritt 3

Auf den noch feuchten Anstrich lege ich die vorbehandelte Seite mit dem Motiv nach unten, das ich später sehen möchte. Bitte denkt daran, dass Texte spiegelverkehrt erscheinen würden.

Schritt 4

Mit den Händen glätte ich das Papier auf dem Holzklotz und streiche gegebenenfalls mit einem Plastikspachtel vorhandene Blasen und überschüssigen Binder zu den Seiten aus.

Bitte streicht nicht zu viel Binder zu den Seiten aus, sonst dringt nicht genügend Druckertinte in den Bildträger ein!

Achtet bitte auch darauf, dass kein Binder auf die Rückseite eures Motivs gelangt, sonst lässt es sich nicht entfernen!

Anfeuchten des zuvor getrockneten Papiers

Schritt 5

Das Papier sollte im besten Fall über mehrere Stunden auf eurem Bildträger trocknen, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

Schritt 6

Das vollkommen getrocknete Papier wird nun vorsichtig mit einem nassen Haushaltsschwamm angefeuchtet.

Tipp:

Lösen der Zellulose

Schritt 7

Nun beginne ich mit kreisenden Bewegungen die Zellulose vorsichtig abzureiben. Bitte drückt nicht zu sehr auf, sonst löst sich auch die Tinte.

Entfernen der Papierstückchen mit einem Tuch

Schritt 8

Mit einem trockenen Tuch entferne ich die abgerubbelten Papierstückchen. Manchmal wirkt das Motiv plötzlich etwas nebulös nach dem Auftrocknen. Das ist ein Zeichen dafür, dass ihr die Zellulose noch nicht vollständig abgerieben habt. Um das Motiv zu schonen und nicht etwa den Druck durch zu viel Abreiben zu beschädigen, könnt ihr etwas Binder auf das Motiv auftragen. Das Bild wirkt dann plötzlich wieder brillant und klar.

Weitere Gestaltung mit Farbe und Markern

Schritt 9

Fertig ist mein kleines Objekt! Jetzt könnte ich auch noch etwas auf die Rückseite drucken oder mein Bild auf der Vorderseite mit Acrylfarbe oder Markern bearbeiten. Ihr seht schon: Der Phantasie sind bei dieser Technik keine Grenzen gesetzt! Viel Spaß beim Ausprobieren!


Ute ZanderUte Zander, 1967 in Hamburg geboren und aufgewachsen, arbeitet als freischaffende Künstlerin, Autorin und Initiatorin von Workshops.

Ute Zander gehöt zu den Kunstschaffenden, die ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre Begeisterung gern auch auf andere übertragen möchten. Als Autorin mehrerer erfolgreicher Bücher über die Acrylmalerei, sowie auch als Veranstalterin zahlreicher Malworkshops, führt sie mit großer Freude Menschen zu deren eigener Kreativität.

Diese Beiträge von Ute Zander könnten dich auch interessieren :

Aktuelle Kurse von Ute Zander:

Bildende Kunst allgemein | Malkurs | Malkurs / Zeichenkurs
Hamburg
Kreativer Samstag / Vormittags
18.09.2021 - 18.09.2021
1 Tag
AnbieterIn
Ute Zander
DozentIn
Ute Zander
Thema
abstrakt, Architektur, Blumen, experimentell, figurativ-gegenständlich, frei, Landschaft, Stilleben
Technik
Acryl, Mischtechnik / Mixed Media
Level
E F

45,00 €

1 Plätze frei
Bildende Kunst allgemein | Malkurs | Malkurs / Zeichenkurs
Hamburg
Kreativer Samstag / Nachmittags
18.09.2021 - 18.09.2021
1 Tag
AnbieterIn
Ute Zander
DozentIn
Ute Zander
Thema
abstrakt, Architektur, Blumen, experimentell, figurativ-gegenständlich, frei, Landschaft, Stilleben
Technik
Acryl, Mischtechnik / Mixed Media
Level
E F

45,00 €

2 Plätze frei
Bildende Kunst allgemein | Malkurs
Hamburg
Freies Malen - Dienstagvormittag
21.09.2021 - 21.09.2021
1 Tag
AnbieterIn
Ute Zander
DozentIn
Ute Zander
Thema
abstrakt, Architektur, Blumen, experimentell, figurativ-gegenständlich, frei, Landschaft, Stilleben
Technik
Acryl, Collage, Mischtechnik / Mixed Media, Pigmente

45,00 €

2 Plätze frei
Bildende Kunst allgemein | Malkurs | Malkurs / Zeichenkurs
Hamburg
Freies Malen- Dienstagnachmittag
21.09.2021 - 21.09.2021
1 Tag
AnbieterIn
Ute Zander
DozentIn
Ute Zander
Thema
abstrakt, Architektur, Blumen, experimentell, figurativ-gegenständlich, frei, Landschaft, Stilleben
Technik
Acryl, Collage, Mischtechnik / Mixed Media, Pigmente
Level
E F

45,00 €

2 Plätze frei
Bildende Kunst allgemein | Malkurs | Malkurs / Zeichenkurs
Hamburg
Freies Malen- Freitagnachmittag
24.09.2021 - 24.09.2021
1 Tag
AnbieterIn
Ute Zander
DozentIn
Ute Zander
Thema
abstrakt, Architektur, Blumen, experimentell, figurativ-gegenständlich, frei, Landschaft, Stilleben
Technik
Acryl, Collage, Mischtechnik / Mixed Media, Pigmente
Level
E F

45,00 €

2 Plätze frei

Hilfe benötigt?

    Nach oben