Angaben zum Kursanbieter

Die Akademie Burg Fürsteneck ist eine Bildungsstätte der kulturellen, beruflichen und gesellschaftspolitischen Weiterbildung mit langer Geschichte und prägender Tradition. 1953 zur Heimvolkshochschule umgebaut und neu gegründet steht sie in ihrer Ausrichtung und ihrem Verständnis von Bildung, lebenslangem und ganzheitlichem Lernen in der Tradition der Erwachsenenbildung im ländlichen Raum und fühlt sich dieser verbunden.

Burg Fürsteneck ist ein Ort freier und kreativer Weiterbildung. Respekt und Toleranz bestimmen das gemeinsame Leben und Lernen in den historischen Gemäuern. Anerkennung von Verschiedenheit und Suche nach Gemeinsamkeit verstehen wir als Grundelemente eines lebendigen demokratischen Umgangs. Unser Bildungskonzept ist in der Verbindung von beruflicher, politisch-sozialer und musisch-kultureller Bildung auf das Ganze des Lebens gerichtet.

Das Bildungskonzept – Zukunft in die Hand nehmen
Unsere Kurse gewährleisten Wissenserweiterung und Wissensvertiefung, Einübung praktischer Fertigkeiten und Fähigkeiten, Kreativität und Experimentierfreudigkeit. Sie unterstützen:
- Differenziertes und Zusammenhänge herstellendes Denken
- Zuwachs an Kompetenzen und lösungsorientiertes Verhalten
- Auseinandersetzung mit Sinnfragen und Werten
- Soziale Aufgeschlossenheit und Mitverantwortung
- Offenheit für andere Kulturen
- Sensibilität für Nachhaltigkeit
- Erlebnisfähigkeit und Freude am Lernen in den Kursgemeinschaften.

Wir fördern persönliche Stärken und individuelle Wege. Unsere Weiterbildung ermöglicht personale Entwicklung und Integration. Bildung auf Burg Fürsteneck gelingt durch die Entfaltung eigener Spielräume und die Umsetzung erworbener Kenntnisse und Fähigkeiten im Alltag.
Buchungsbedingungen
https://www.burg-fuersteneck.de/service/teilnahmeinfos/kursgebuehr/

Kontakt

Am Schlossgarten 3, 36132 Eiterfeld
Tel:
Ansprechpartner: Wolfram Benczek
Sie haben noch Fragen zum Kursanbieter?
Kursanbieter kontaktieren

DozentIn

Delia Henss

Frau Delia Henss

Malerin und Grafikerin, Dozentin. Ausbildung zur Keramikerin, Studium Malerei, Grafik und Kunsttheorie in Marburg, Kassel und U.S.A. (Diplom Freie Kunst).


Eva  Be Yauno-Janssen

Frau Eva Be Yauno-Janssen

Eva Be Yauno-Janssen lebt und arbeitet in Bad Hersfeld. Masterstudium „Bildende Künste – künstlerische Konzeptionen“ in Marburg/Lahn. Ausstellungen/Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Schwerpunkt Portraitmalerei.


Georg Bühler

Herr Georg Bühler

Fotograf und Künstler, Workshopleiter für analoge und digitale Fotografie, digitale Bildbearbeitung, EDV und Multimedia.

http://www.fotobuehler.de

Jutta Selmer

Frau Jutta Selmer

Freischaffende Keramikerin, langjährige Referentin in der Erwachsenenbildung mit Themenschwerpunkten: interkulturelles Lernen, Brennexperimente, altamerikanische- und alteuropäische Kulturen, Keramiken des 19. und 20. Jahrhunderts. Freie Mitarbeiterin des Museums der Weltkulturen Frankfurt a.M.


Jutta Kämpfer-Kuznik

Frau Jutta Kämpfer-Kuznik

Studierte Malerei und Grafik an der freien Kunstschule Zürich, seit 1986 vertreten in diversen Ausstellungen. Ist deutschlandweit als Dozentin für japanische Tuschmalerei tätig.


Lea Schmerbach

Frau Lea Schmerbach

Studentin der Sozialen Arbeit (Regensburg) und leidenschaftliche Künstlerin. 2016/2017 "Freiwiliges Soziales Jahr Kultur" auf Burg Fürsteneck.


Magdalena Gremm

Frau Magdalena Gremm

Freischaffende Künstlerin.
Organisation und Teilahme an Ausstellungen im In- und Ausland.
Langjährige Erfahrung als Dozentin in Kursen mit Menschen unterschiedlichsterHerkunft und Biographie.
Aufbau und Leitung der "Kinderakademie" Bad Hersfeld.

http://www.magdalena-gremm.de/

Maurice Quentin

Herr Maurice Quentin

Maurice Quentin hat an der Uni Kassel Trickfilm/Animation studiert. Er ist als freischaffender Künstler im Bereich Animation tätig.


Michael Evers

Herr Michael Evers

Bildender Künstler und Philosoph, geb. 1955 in Osnabrück, Studium Visuelle Kommunikation und Philosophie, lebt in Kassel; Lehraufträge an der Kunsthochschule Kassel für Aktzeichnen und Farbenlehre; seit 1994 Raum für Künstlerische Kreativität (Mal und Zeichenkurse), Arbeitsschwerpunkte: Malerei und Zeichnung mit konzeptuellem Hintergrund.

http://evers-kunst.de/

Michael Werthmüller

Herr Michael Werthmüller

Freier Fotograf, Personen-, Architektur- und Landschaftsfotografie, Podcaster, Mitbegründer von http://www.fotopodcast.de/

http://www.fotopodcast.de/

Michel  Adams

Herr Michel Adams

Pädagogischer Medien- und Kreativberater, studierter Kommunikationsdesigner mit Schwerpunkt Illustration.
Weiterbildungsstudium zum pädagogisch-therapeutischen Medienberater, Zeichner und Schlagzeuger aus Leidenschaft sowie Familienvater.
Umfangreiche Erfahrungen in der Leitung privater Zeichenkurse, Tagesworkshops mit Schülern, Skizzenkursen mit Jugendlichen und als VHS Dozent.

http://www.michel-adams.de

Robert Pinsdorf

Herr Robert Pinsdorf

Freischaffender Maler und Bildhauer mit Atelier in Köln. Vielfältige künstlerische Lehrtätigkeit und Unterrichtserfahrung mit Jugendlichen, Erwachsenen, in Künstlerfortbildungen und kreativer Arbeit mit Randgruppen. Zahlreiche intern. Ausstellungen und Kunstprojekte.

Kurz-Biografie:
1955 geboren in Bonn
1974-80 Studium der Malerei an der FH für Kunst und Design, Köln, bei Prof. Franz Dank
1980-81 Atelier in Arnheim, NL - vermehrte Arbeit an Skulpturen
seit 1982 freischaffend als Maler und Bildhauer in Köln tätig
1986 erste Simultanschichtungen in Malerei und Skulptur
1996 Arbeitsaufenthalt und Reisen in Mexiko
1997 Einzelausstellung "Museum für moderne Kunst", Mexiko-City
1998-02 Aufträge für Wandmalereien und Rauminstallationen

Auszug aus Theresa del Conde, Dir. Museum für Moderne Kunst, Mexico-City:
"Der Künstler Robert Pinsdorf".

Erfindungsreich, in den verschiedensten Materialien arbeitend, kombiniert und schichtet Robert Pinsdorf seine Formen und Farben zu Simultanschichtungen, wie er seine Arbeitsweise genannt hat. Diese Schichtungen fordern den Blick des Betrachters heraus, denn sie zeigen immer nur Teilansichten von Räumen, Formen und Landschaften. Unwillkürlich wird unsere Fähigkeit geweckt, Fehlendes zu ergänzen und die verschiedenen Teile auf eigene Weise zu verbinden.

Mit dem Isolieren und erneuten Verknüpfen von einzelnen Teilen in seinen Bildern und Skulpturen stellt der Künstler auf eindringliche Art die Frage nach dem großen, alles verbindenden Raum: "Gleichgültig was ich betrachte, modelliere oder male: Je länger ich etwas beobachte, um so deutlicher greifen Innenraum und Außenraum ineinander, und die scheinbare Grenze zwischen Innenwelt und Außenwelt der Dinge verschwindet. In meiner Arbeit widme ich mich der Aufgabe, mit den Mitteln der Kunst diese nur gedachten Grenzen zu durchlöchern." So wie Pinsdorf dabei vorgeht, unterhöhlt er (folgerichtig) auch die Definitionsgrenze zwischen Malerei und Skulptur. Je länger wir das Werk betrachten, desto offener erscheinen hier die Grenzen.

In der Malerei wie auch in seinen plastischen Arbeiten, Bildreliefs und Installationen richtet sich für ihn alles nach dem "inneren Zusammenhalt der Dinge und ihrem gemeinsamen Raum." Pinsdorf entwickelt bei seiner Arbeit sehr einfache Formen, welche er kombiniert und immer aufs Neue zu stark rhythmisch wirkenden Kompositionen wachsen läßt. Das Ergebnis ist poetisch durch seine Diskretion; darin ruht eine seiner größten Attraktionen. Es gibt keine Possen, sondern Ruhe und die Einladung zur Stille.


Sam Ahrens

Herr Sam Ahrens

Lebt und arbeitet als freier Bildhauer und Pädagoge seit 2000 in Mellensee/ Brandenburg.
Diplom-Studium der Bildhauerei 1990 -1996 in Hannover, u. a. bei Prof. Makoto Fujiwara und Georg Roth.
Freiberufliche Tätigkeit seit 1997 u. a. Kunst- und Ausstellungsmanagement, pädagogische Projekte in den Bereichen Zeichnung, Malerei und Bildhauerei in der Kinder- und Erwachsenenbildung.

http://www.sam-c.de

Samuel Kramer

Herr Samuel Kramer

Samuel J. Kramer (*1996 in Gießen) ist Autor, Poetry Slammer, Konzept- und Performancekünstler und Aktivist, außerdem moderiert und kuratiert er Veranstaltungen. Auftritte und Engagements in Deutschland, Spanien, Österreich, Brasilien, Rumänien und der Schweiz. Veröffentlichungen in Anthologien (u. A. Die Poetry Slam-Fibel), Zeitschriften, und im Netz. 2016 war er der bisher jüngste Gewinner der hessischen Poetry Slam-Meisterschaft. Studierte Germanistik und Philosophie in Frankfurt. Tätigkeiten als freier Journalist und Texter, zunehmend Arbeiten an der Schnittstelle von bildender Kunst, Musik und Literatur. Leitet Workhops und gibt Seminare für kreatives Schreiben und Performance. Er lebt und arbeitet in Offenbach und Frankfurt am Main.


Siegfried  Rinke

Herr Siegfried Rinke

Studium der Freien Malerei an der Gesamthochschule Kassel bei Professor Kurt Haug.
Lebt und arbeitet als Maler in Kassel.
Kursleiter an der VHS Region Kassel. Zertifikat für erwachsenenpädagogische Qualifizierung (EPQ) des Hessischen Volkshochulverbandes (hvv).


Teona Gogichaisvili

Frau Teona Gogichaisvili

Teona Gogichaishvili, Jahrgang 1977, ist eine gebürtige Georgierin und lebt seit 20 Jahren in Deutschland. Nach ihrem Germanistikstudium an den Universitäten Freiburg und Köln, hat sie Fotografie und Design an der ecosign / Akademie für Gestaltung in Köln und an der FH Bielefeld studiert, Abschluss als Master of Arts in Gestaltung. Für ihre Abschlussarbeit bekam sie DAAD Stipendium. Seit 2006 ist Frau Gogichaishvili freie Fotografin und Dozentin an den verschiedenen Hochschulen und Institutionen, wie z.B. Institut für Natur und Kultur Köln, Diakoniewerk Michaelshoven e.V. Köln, Jugendwerkstatt Chorweiler / Jugendfreizeitwerk Köln e.V, ecosign / Akademie für Gestaltung Köln, usw.

Seit 2011 ist Frau Gogichaishvili Mitorganisatorin des internationalen Fotofestivals KOLGA TBILISI PHOTO in Tiflis, Georgien.

Seit 2014 kuratiert und koordiniert Frau Gogichaishvili diverse Ausstellungen und Projekte für KOLGA TBILISI PHOTO, u.a. UNICEF – Photo of the Year, Beyond the Common – Students of the University of Applied Science and Arts Dortmund, Urban Maze – eine Kooperation mit der Galerie Koppelmann / Kunstwerk Nippes, SELF REFLECTION – eine Zusammenarbeit mit Kölner Galeristin Janine Koppelmann.

Seit 2015 ist Frau Gogichaishvili freie Fotoexpertin und Portfolio Reviewerin bei VOIES OFF – Fotofestival in Arles / Frankreich.

Seit 2017 ist Frau Gogichaishvili Fachbereichsleiterin für Kunst in der Musik- und Kunstschule der Stadt Remscheid.

http://www.kolga.ge
Bei Gefallen - gerne teilen

Hilfe benötigt?

Nach oben